An- / Abmelden

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Reiteinheiten auf dem Reiterhof Budde

1. Vertragsschluss

1.1 Mit den Inhalten unserer Internetpräsenz laden wir Sie ein, dem Reiterhof Budde ein Angebot zum Abschluss eines Vertrags über die Teilnahme an unseren Reiteinheiten zu unterbreiten (Anmeldung). Der Reiterhof Budde entscheidet über das Zustandekommen des Vertrages.

Der Vertrag ist dann wirksam geschlossen, wenn Sie vom Reiterhof Budde eine Email erhalten, aus der hervorgeht, dass der Status auf „aktiv“ gesetzt wurde.

1.2 Mit der Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiterhofs Budde verbindlich an. Es gelten die bei Vertragsschluss jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiterhofes Budde.

 

2. Leistungen des Reiterhofs Budde

2.1 Die Bezeichnung „Reiteinheit“ umfasst alle Angebote des Reiterhofes Budde, d.h. Reitspielschule, Longenunterricht, Reitunterricht in Gruppen und Einzeln, Ausritte sowie Theorieunterricht.

2.2 Die Reiteinheiten werden „blockweise“ durchgeführt. Ein Block ist der jeweilige Zeitraum zwischen den Schulferien. Ein Block beinhaltet dementsprechend etwa 6 - 12 Reiteinheiten. In den Schulferien finden keine Reiteinheiten statt. Der Reiterhof Budde stellt eine jährliche Übersicht über die Blöcke eines Kalenderjahres zur Verfügung.

 

3. Pflichten der Teilnehmer/Verhaltensregeln

3.1 Sie sind sich bewusst, dass Reiten ein Sport ist, der auch Gefahren in sich birgt. Zur Sicherheit aller Teilnehmer ist es unumgänglich, dass jeder Teilnehmer grundlegende Verpflichtungen und Verhaltensregeln einhält. Aus diesem Grund ist jeder Teilnehmer zur Einhaltung folgender Regelungen, über die Sie den Minderjährigen vor Kursbeginn umfassend unterrichten müssen, verpflichtet: 

3.1.1 Bei der Anmeldung wird dem Reiterhof Budde schriftlich mitgeteilt, ob besondere Erkrankungen, körperliche Einschränkungen oder sonstige gesundheitliche Beeinträchtigungen (z.B. Asthma,  Allergien o.ä.) vorliegen.

3.1.2. Den Anordnungen der Betreuer und Mitarbeitern des Reiterhofs Budde ist unmittelbar Folge zu leisten.

3.1.3. Beim Reiten wird stets eine Reitkappe oder ein im Straßenverkehr zugelassener Fahrradhelm sowie festes Schuhwerk mit rutschfester Sohle getragen und es findet nur unter Aufsicht statt.

3.1.4 Es ist nicht erlaubt, Maschinen, Böden, Stroh- und Heustapel zu besteigen.

3.1.5 Auf dem gesamten Gelände des Reiterhofs Budde besteht Rauch- und Alkoholverbot für Jugendliche unter 16 Jahre in Anlehnung an das Jugendschutzgesetz. Raucherbereiche sind gekennzeichnet.

3.2 Werden diese Pflichten nicht erfüllt, behält sich der Reiterhof Budde vor, vom Vertrag zurück zu treten. In diesem Fall findet keine Erstattung des Entgeltes statt.

3.3 Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie, dass der Minderjährige hinreichend selbständig und verantwortungsbewusst ist, um diese Verhaltensregeln einhalten zu können.

3.4 Die Erziehungsberechtigten stellen ihre jederzeitige Erreichbarkeit sicher.

 

4. Haftung
4.1 Die Haftung des Reiterhofes Budde ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit vom Reiterhof Budde beruht. Ist eine wesentliche Vertragspflicht verletzt worden, ist die Haftung vom Reiterhof Budde auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden beschränkt.
4.2 Jeder Reitschüler verfügt über eine private Haftpflichtversicherung.

 

5. Fälligkeit Zahlung

5.1 Für Teilnehmer, die zum ersten Mal an einer Reiteinheit teilnehmen, gilt die erste Reiteinheit als kostenpflichtige, aber unverbindliche Probestunde, d.h. die Abmeldung vom begonnenen Block ist danach noch bis zur zweiten Reiteinheit möglich. Spätestens zu Beginn der zweiten Reiteinheit eines Blockes wird dieser vollständig bezahlt.

5.2 Für alle anderen Teilnehmer gilt, dass spätestens zu Beginn der ersten Reiteinheit eines Blockes derselbe vollständig bezahlt wird.
5.3 Die Zahlung erfolgt entweder per Banküberweisung oder als Barzahlung im Büro des Reiterhofes Budde. Bankverbindung: Reiterhof Budde / Volksbank Haltern / IBAN: DE76426613300700659500 / BIC: GENODEM1HLT

 

6.Terminsabsage

6.1 Kann ein Teilnehmer eine Reiteinheit nicht wahrnehmen, sagt er diese unverzüglich vorher ab.

6.2 Im Falle der Absage durch einen Teilnehmer bietet der Reiterhof Budde einen Nachholtermin pro Block an. Dieser kann nicht in einen anderen Block übertragen werden. Bei entsprechendem Kenntnisstand kann auch als Ausgleich an der Ausreitgruppe teilgenommen werden.

6.3 In Ausnahme zum vorstehenden Absatz werden für die Reitspielschule keine Nachholtermine angeboten.

6.4 Für den Longenunterricht gilt folgende Regelung: Sollte einer der zwei Teilnehmer nicht teilnehmen können, nimmt der andere Teilnehmer diese Einheit vollständig alleine wahr. Die darauffolgende Einheit nimmt dann der Teilnehmer, welcher die vorausgegangene Einheit abgesagt hat, alleine wahr.  
6.5 Kann ein Teilnehmer für einen längeren Zeitraum nicht an den Reiteinheiten teilnehmen, ist der Reiterhof Budde zu keinen Ersatzleistungen verpflichtet.

6.6 Sollte ein Termin vom Reiterhof Budde abgesagt werden, so wird dieser zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt.

Facebook

 
 
Nach oben